Hirschfänger für Militär(Grenz) Forstbeamte M 1858/60 - in Grafendienst

Dieser Artikel ist bereits verkauft!

Lieferzeit ca. 5 Tage

  • M21128
Hirschfänger für Militär-(Grenz-) Forstbeamte Muster 1858/60 in leicht abgewandelter Form mit... mehr
Produktinformationen "Hirschfänger für Militär(Grenz) Forstbeamte M 1858/60 - in Grafendienst"

Hirschfänger für Militär-(Grenz-) Forstbeamte Muster 1858/60 in leicht abgewandelter Form mit einem silberfarbigen österreichischen Wappen anstatt des kaiserlichen Doppeladlers auf der Stichblatt. Das vergoldete Gefäß besteht aus einem eichenlaubverziehrten Stichblatt mit einem arabeskartig verziehrtem, nach unten gebogenen Parierstange samt Griffring, Hirschhorngriff und Abschlussknauf. Gerade Klinge mit beidseitigem Hohlschliff, auf der Rückseite eingeschlagene Waffennummer "26"; passende Lederscheide mit vergoldeten, reich verziehrten Beschlägen und einer Lasche für das Beimesser. Einhängeknopf für die Steckkuppel in Form einer Eichel. Dazu die originale Steckkuppel mit Leibriemen aus dunkelgrünem Leder mit aufgenähter Goldborte mit einem schwarzen Mittelstreifen, Beschläge und Gürteleinhänghaken aus vergoldetem Messing. 

Das silberfärbige aufgelegte Wappen zeigt den kaiserlichen Doppeladler hinter dem Wappenschild, das wiederum von einer Krone überhöht ist. 

Eine sehr seltene Blankwaffe der kuk. Monarchie in sehr schönem Zustand!

Weitere Infos zu "Hirschfänger für Militär(Grenz) Forstbeamte M 1858/60 - in Grafendienst"